Naturfarben & Farbkonzept

Naturfarben

Naturfarben unterscheiden sich wie herkömmliche Anstrichstoffe auch, nach ihren Bestandteilen und Eigenschaften.

 

Bestandteile von Anstrichstoffen sind:

· Bindemittel
· Pigmente (Farbstoffe)
· Lösemittel
· Füllstoffe
· Hilfsstoffe

 

Neben den unbedenklichen Inhaltsstoffen, zeichnen sich die Naturfarben dadurch aus, dass sie sich nicht statisch aufladen und daher eine geringere Anfälligkeit für Verschmutzungen haben.

 

Zudem haben Naturfarben eine sehr hohe Wasserdampfdiffusionsfähigkeit (ugs. Atmungsaktivität), die dazu beiträgt, dass die Wände trocken bleiben und eine Kondensation von Wasserdampf an den Oberflächen vermieden wird. So wird das Risiko von Pilzbefall reduziert und ein gesundes Raumklima geschaffen.

 

Die gängigen Naturfarben sind nach der Art ihres Bindemittels benannt.
Dazu gehören die sogenannten Mineralfarben Kalkfarbe und Silikatfarbe und weiterhin die Naturharzdispersion sowie die Lehmfarbe.

 

 

Kalkfarbe

Bestandteile:
· Sumpfkalk (Calciumhydroxid, Weißkalkhydrat) als Weißpigment und Bindemittel zugleich.
· Kalkechte Pigmente (bis maximal 6%).
· Hilfsstoffe wie z.B. Kasein oder Leinöl.

 

Eigenschaften:
· Verarbeitung auf feuchten Wänden möglich.
· Hochalkalisch (pH > 12), daher gut geeignet für schimmelgefährdete Bereiche, desinfizierende Eigenschaft.
· Absorbiert Gerüche.
· Nicht brennbar.
· Hohe Wasserdampfdurchlässigkeit.
· Die Trocknung erfolgt durch Aufnahme von CO2.
· Der Farbauftrag sollte sehr dünn in mehreren Schichten erfolgen; auf langsame Trocknung achten, damit es zu einer vollständigen Carbonatisierung kommt und der Anstrich nicht kreidet.
· Eine gleichmäßige Wirkung des Anstrichs hängt vom Untergrund und weiteren Rahmenbedingungen ab und ist nicht immer zu gewährleisten, verleiht dem Anstrich aber Tiefenwirkung und Patina.

 

 

Silikatfarbe

Bestandteile:
· Kaliwasserglas (flüssiges Kaliumsilikat) hergestellt aus Quarzsand und Pottasche.
· Wasserglasbeständige anorganische Pigmente.
· Füllstoffe wie Quarzsand, Kreide, Titandioxid, Glimmer, Kieselsol.
· Dispersion bis zu 5% bei einkomponentiger Silikatfarbe (Dispersionssilikatfarbe) und bei Solsilikatfarbe.

 

Eigenschaften:
· Höchste Durchlässigkeit für Wasserdampf und Kohlendioxid.
· Hoch alkalisch; schimmelhemmend.
· Keine Filmbildung; die Trocknung erfolgt durch Verkieselung, was bedeutet, dass die Farbe unter Einbindung von CO2 eine feste unlösbare Verbindung mit einem siliziumhaltigen Untergrund eingeht.
· Geeignet für feuchte Untergründe.
· Wasserglas ist höchst beständig gegen UV-Strahlung. Es findet keine Versprödung des Anstrichs statt.

 

 

Lehmfarbe

Bestandteile:
· Als Bindemittel dient sehr fein gemahlenes Tonmehl, Pflanzenstärke, natürliche Zellulose und pflanzliches Eiweiß.
· Pigmente

 

Eigenschaften:
· Lehmfarbe gibt es in Pulverform oder als fertige Farbe und besteht aus ausschließlich natürlichen Komponenten.
· Hohe Wasserdampfdurchlässigkeit.
· Geruchsbindend.
· Spannungsarm und daher eine gute Haftung auf Altanstrichen.
· Nicht für Spritzwasserbereiche und feuchte Keller geeignet.

 

 

Naturharzdispersion

Bestandteile:
· Tierische oder pflanzliche Öle, Harze und Wachse fein in Wasser verteilt als Bindemittel.
· Pigmente, Füllstoffe, Hilfsstoffe.
· Borsalz oder pflanzliche Öle als Konservierungsstoff.

 

Eigenschaften:
· Gehören zu den am wenigsten umweltbelastenden Farbsystemen.
· Relativ diffusionsoffen.
· Einfache Verarbeitung.
· Schnelle Trocknung

 

> Malerbetrieb Reinhardt + Hey

www.malerbetrieb-hey.de  

 

 

Feng Shui Farbkonzept

In der Raumgestaltung spielt die Farbauswahl eine wichtige Rolle für den Charakter des Raumes und unser Wohlbefinden in den Räumen. Ein Farbkonzept nach Feng Shui basiert hauptsächlich auf den Fünf Elementen, einer der Grundsteine der Harmonielehre. Mit dem Einsatz der verschiedenen Elemente in den Räumen werden positive Energie gefördert und ungünstige ausgeglichen. Die Farbtöne der fünf Elemente werden in Yin und Yang Qualitäten unterteilt und je nach Verwendung des Raumes eingesetzt. Jedes Farbkonzept wird auf den Raum, ihre Nutzung und die Bewohner zugeschnitten. So entstehen individuelle Räume zum Wohlfühlen.

 

Die Elemente Qualität kann immer über die Eigenschaften des Elementes erzeugt werden: Farbe, Material und Form.

 

Eigenschaften der fünf Elemente

 

Holz
Farbe: Alle Grüntöne
Material: Holz, Bambus, Kork
Form: Vertikale, aufrechtes Rechteckig, Säulenform

 

Feuer
Farbe: Alle Rottöne, leuchtendes Orange/Gelb, Pink, Rosa
Material: Feuer, Plastik, Kunststoff, Leder
Form: Dreieck, Pyramide

 

Erde
Farbe: Alle Erdtöne, gedämpftes Orange/Gelb, Beige, Braun, warme Grautöne
Material: Erde, Terrakotta, Stein, Keramik, Porzellan, Beton, Zement, Ziegel
Form: Kubus, Würfel, horizontales Rechteck, Quadrat

 

Metall
Farbe: Weiß, kalte Grautöne, Silber, Gold, Kupfer
Material: Alle Metalle und Edelmetalle
Form: Kreis, Oval, Halbkreis, Kugel, Kuppel

 

Wasser
Farbe: Schwarz, Dunkelblau
Material: Wasser, Glas
Form: Amorph, Wellenform, unregelmäßig

 

> Architektur à la Feng Shui

www.a-la-fengshui.com